Banner

Kontakt

at-mail-000202

Allgemeine Geschäftsbedingungen Flohmarkt

  • Jeder Aussteller hat nur einen Anspruch auf die von ihm angemieteten laufenden Meter. Eventuelle Anhängerkupplungen und Schirmgrößen müssen vom Aussteller berücksichtigt und mit angemeldet und bezahlt werden. Eine endgültige Standzusage erhält der Aussteller nur bei vollständiger Zahlung der Standgebühren. Die Zufahrtszeiten sind unbedingt einzuhalten. Der Veranstalter behält sich vor, aus organisatorischen Gründen eventuelle Verschiebungen der Standplätze vorzunehmen. Über die Zulassung des Antragstellers entscheidet allein die Fa. Alster Media.
  • Der Aussteller verpflichtet sich, die Auf- und Abbauzeiten der jeweiligen Veranstaltung und die Geschäftsbedingungen einzuhalten. Bei einem vorzeitigen Abbau kann der Veranstalter den Antragsteller von Folgeveranstaltungen ausschließen. Nach Beendigung der Aufbauzeit besteht kein Anspruch auf die angemieteten laufenden Meter und das bereits gezahlte Standgeld sowie entstandene Kosten und entgangenem Gewinn gegenüber dem Veranstalter.
  • Der Verkauf von Neuware ist nicht erlaubt. Grundsätzlich verboten sind Waffen sowie Gegenstände, die Symbole von ehemaligen nationalsozialistischen Organisationen zeigen.
  • Für die Sicherheit und den ordnungsgemäßen Zustand des Standes, sowie die Einhaltung der gesetzlichen und behördlichen Bestimmungen, wie z.B. Zollrecht, Steuerrecht, Wettbewerbsrecht, Handel mit genehmigungspflichtigen Artikeln sowie vorgeschriebene hygienische und lebensmittelhygienische Anforderungen ist der Aussteller allein verantwortlich. Bei Nichteinhaltung bzw. bei einer Gefährdung für Besucher und andere Aussteller behält sich der Veranstalter vor, dem Aussteller Platzverweis zu erteilen. Es erfolgt keine Rückerstattung des Standgeldes.
  • Sollte aufgrund höherer Gewalt (Unwetter, Sturm, etc.) die Veranstaltung ausfallen, so besteht gegenüber dem Veranstalter kein Anspruch auf Rückerstattung des Standgeldes sowie etwaige entstandene Kosten oder entgangener Gewinn.
  • Für Schäden (Gewalt, Diebstahl, Bruch, Feuer) wird vom Veranstalter keine Haftung übernommen.
  • Der Standplatz ist nach Beendigung der Veranstaltung sauber zu hinterlassen. Die Müllkaution wird nur am Tag der Veranstaltung und nur nach der offiziellen Abbauzeit zurückerstattet,      wenn der Standplatz sauber hinterlassen wird. Der Müll ist  nicht auf der Veranstaltung, sondern privat zu entsorgen. Bei einem vorzeitigen Abbau wird die Müllkaution NICHT erstattet.
  • Der Aussteller ist verpflichtet, den Anordnungen der Ordner und Alster Media Folge zu leisten.
  • Die ausgefüllte und unterzeichnete Anmeldung gilt als rechtsverbindlicher Vertrag zwischen Alster Media und dem unterzeichnenden Antragsteller. Eine endgültige Reservierung erfolgt erst nach Zahlungseingang. Bei Nichteinhaltung der Zahlungsbedingungen kann Alster Media über die bereits bestätigte Standfläche anderweitig verfügen. Dies entbindet aber nicht von der vollständigen Zahlung. Ein Rücktrittsrecht gilt bis 14 Tage vor der Veranstaltung. Im Falle eines Rücktritts werden 25% der Standgebühren als Bearbeitungsgebühr fällig. Sollten durch Widerspruch oder mangelnde Deckung Abbuchungen platzen, werden 15,- € zuzüglich zu den Bankgebühren als Aufwandsentschädigung in Rechnung gestellt.

Der Unterzeichnende erkennt mit seiner Unterschrift die Geschäftsbedingungen an.

Für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag wird die örtliche Zuständigkeit der Gerichte in Hamburg vereinbart. Zuständig ist das Amtsgericht Hamburg- St. Georg bzw. bei entsprechendem Wert des Streitgegenstandes das Landgericht Hamburg.                                                                                                

                    •   Alster Media 2016

Allgemeine Geschäftsbedingungen Antikmärkte

  • Jeder Aussteller hat nur einen Anspruch auf die von ihm angemieteten laufenden Meter. Eine endgültige Standzusage erhält der Aussteller nur bei vollständiger Zahlung der Standgebühren. Die Zufahrtszeiten sind unbedingt einzuhalten. Der Veranstalter behält sich vor, aus organisatorischen Gründen eventuelle Verschiebungen der Standplätze vorzunehmen. Über die Zulassung des Antragstellers entscheidet allein die Fa. Alster Media.
  • Der Aussteller verpflichtet sich, die Auf- und Abbauzeiten der jeweiligen Veranstaltung und die Geschäftsbedingungen einzuhalten. Bei einem vorzeitigen Abbau kann der Veranstalter den Antragsteller von Folgeveranstaltungen ausschließen. Nach Beendigung der Aufbauzeit besteht kein Anspruch auf die angemieteten laufenden Meter und das bereits gezahlte Standgeld sowie entstandene Kosten und entgangenem Gewinn gegenüber dem Veranstalter.
  • Der Verkauf von Neuware ist nicht erlaubt. Zugelassen sind ausschließlich Kunst und Antiquitäten sowie Sammlerobjekte. Grundsätzlich verboten sind Waffen sowie Gegenstände, die Symbole von ehemaligen nationalsozialistischen Organisationen zeigen.
  • Um ein attraktives Erscheinungsbild zu schaffen, ist es erforderlich, dass die Tische mit bodenlangen Tüchern abgedeckt werden. Der Aufbau von Kleiderständern ist nicht gestattet.
  • Für die Sicherheit und den ordnungsgemäßen Zustand des Standes, sowie die Einhaltung der gesetzlichen und behördlichen Bestimmungen, wie z.B. Zollrecht, Steuerrecht, Wettbewerbsrecht, Handel mit genehmigungspflichtigen Artikeln sowie vorgeschriebene hygienische und lebensmittelhygienische Anforderungen ist der Aussteller allein verantwortlich. Bei Nichteinhaltung bzw. bei einer Gefährdung für Besucher und andere Aussteller behält sich der Veranstalter vor, dem Aussteller Platzverweis zu erteilen. Es erfolgt keine Rückerstattung des Standgeldes.
  • Sollte aufgrund höherer Gewalt (Unwetter, Sturm, etc.) die Veranstaltung ausfallen, so besteht gegenüber dem Veranstalter kein Anspruch auf Rückerstattung des Standgeldes sowie etwaige entstandene Kosten oder entgangener Gewinn.
  • Für Schäden (Gewalt, Diebstahl, Bruch, Feuer) wird vom Veranstalter keine Haftung übernommen.
  • Der Standplatz ist nach Beendigung der Veranstaltung sauber zu hinterlassen. Die Müllkaution wird nur am Tag der Veranstaltung und nur nach der offiziellen Abbauzeit zurückerstattet,      wenn der Standplatz sauber hinterlassen wird. Der Müll ist  nicht auf der Veranstaltung, sondern privat zu entsorgen. Bei einem vorzeitigen Abbau wird die Müllkaution NICHT erstattet.
  • Der Aussteller ist verpflichtet, den Anordnungen der Ordner und Alster Media Folge zu leisten. Insbesondere gilt auch die Hausordnung des jeweiligen Einkaufszentrums.
  •     Es gilt ein absolutes Raucherverbot und jede Art offenen Feuers ist strengstens untersagt.
    • Die ausgefüllte und unterzeichnete Anmeldung gilt als rechtsverbindlicher Vertrag zwischen Alster Media und dem unterzeichnenden Antragsteller. Eine endgültige Reservierung erfolgt erst nach Zahlungseingang. Bei Nichteinhaltung der Zahlungsbedingungen kann Alster Media über die bereits bestätigte Standfläche anderweitig verfügen. Dies entbindet aber nicht von der vollständigen Zahlung. Ein Rücktrittsrecht gilt bis 14 Tage vor der Veranstaltung. Im Falle eines Rücktritts werden 25% der Standgebühren als Bearbeitungsgebühr fällig. Sollten durch Widerspruch oder mangelnde Deckung Abbuchungen platzen, werden 15,- € zuzüglich zu den Bankgebühren als Aufwandsentschädigung in Rechnung gestellt.

    Der Unterzeichnende erkennt mit seiner Unterschrift die Geschäftsbedingungen an.

    Für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag wird die örtliche Zuständigkeit der Gerichte in Hamburg vereinbart. Zuständig ist das Amtsgericht Hamburg- St. Georg bzw. bei entsprechendem Wert des Streitgegenstandes das Landgericht Hamburg.                                                                                                 Alster Media 2016

    [Home] [Flohmärkte] [Antikmärkte] [Isestraße] [Jobangebote] [AGB`s] [Kontakt/Impressum]